Pension Bonabé Chiens et Chats

AGB

1. Allgemeines:

In der Tierpension Bonabé können Hunde, Katzen und gelegentlich Nager für eine beschränkte Zeit in Obhut gegeben werden.

2. Risiko:

Jeder Aufenthalt in einem Tierferienheim bedeutet für das Tier eine Umstellung und ist mit einem gewissen Risiko verbunden.

3. Abrechnung:

Die Abrechnung erfolgt stets pro Tag - es wird Branchen üblich auch bei uns der Eintrittstag und Austrittstag voll verrechnet. Prozente können nur bei der Haltung von 3 Hunden/ Katzen aus der gleichen Familie gewährt werden. Die Bezahlung erfolgt in bar. Bei frühzeitigem Abbruch der Ferien, kann das Tier nach Absprache auch früher abgeholt werden. Wird das Tier früher als geplant wieder abgeholt, werden die verbleibenden Tage dem Kunden verrechnet.

Sie können Ihr Tier bei uns in der Tierpension Bonabé zu den jeweilig abgemachten Zeiten bringen oder abholen. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir nur während den  Öffnungszeiten  für unsere Kundschaft da sein können.

Storniert ein Kunde die abgemachte Reservation bis 30 Tage vor Antritt, geschieht dies ohne Kostenanspruch, 14 Tage vor Antritt, so werden 50 Prozent des Aufenthaltpreises dem Kunden verrechnet. Unter 14 Tagen wird der volle Aufenthaltspreis dem Kunden verrechnet.

Für das Füttern von exklusiveren Marken (Sorte) Josera Ente und Kartoffel Hundefutter, wird ein Aufpreis von 5.- pro Tag und Tier verrechnet.

4. Auftragserteilung:

Mit der Auftragserteilung - mündlich, per Mail, Telefon, WhatsApp oder Sms - gelten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen als übernommen und werden zu einem ordentlichen Vertragsbestandteil.

5. Aufnahmebedingungen:

Alle Hunde müssen gegen - Staupe - Hepatitis, Leptospirose, Parvovirose und Zwingerhusten geimpft sein, die Impfungen dürfen nicht älter als 1 Jahr sein. Die Tollwut Impfung ist für Hunde, welche aus dem Ausland kommen, obligatorisch. Die zusätzliche Nasalimpfung Zwingerhusten Nobivac KC wird empfohlen. Regelmäßige Entwurmungen werden ebenfalls verlangt.

Alle Katzen müssen kastriert und gegen Leukose, Coryza und Thypus geimpft sein. Der FELV Test - Leukose muss negativ bestätigt sein und ebenfalls im Impfausweis eingetragen sein. Regelmäßiges Entwurmen wird ebenfalls verlangt.

Wir bitten um Verständnis , dass aufgrund der Ansteckungsgefahr keinerlei Ausnahmen gemacht werden können - Quarantäne - Einzelhaltung - Preise.

Die Impfpässe bleiben während der Dauer des Aufenthaltes bei uns in der Tierpension Bonabé.

Mit den hier aufgeführten Impfungen ist ein größtmöglicher Schutz vor Krankheiten gewährleistet. Die heute zur Verfügung stehenden Impfstoffe können jedoch nicht gegen sämtliche Krankheiten schützen. Eine Erkrankung des Tieres kann deshalb zu keinem Zeitpunkt vollkommen ausgeschlossen werden.

Die Tierpension Bonabé kann weitere Impfungen verlangen, wenn es die Situation erfordert.

6. Haftung des Tierhalters:

Kommt der Tierhalter seinen Verpflichtungen gemäß den Allgemeinen Geschäftsbedingungen, insbesondere Aufnahmebedingungen und Impfungen, nicht nach, so haftet er ohne weiteres für alle daraus entstandenen Schäden.

7. Haftung der Tierpension:

Die Tierpension Bonabé garantiert die tiergerechte Unterbringung, Betreuung, Fütterung und Behandlung der in Obhut gegebenen Tiere. Darüber hinaus wird jegliche Haftung abgelehnt. Insbesondere haftet die Tierpension Bonabé nicht für Unfälle und Schäden, die das Tier bei einem gewaltsamen Ausbrechen aus dem Tierferienheim anrichtet.

Setzt bei Hündinnen während des Ferienaufenthaltes die Läufigkeit ein, lehnt die Tierpension Bonabé jegliche Verantwortung und Haftung für unerwünschte Empfängnis ab.

Hunde und Katzen die Medikamente erhalten und offensichtlich schwer krank oder verletzt sind, werden von uns in Einzelplätzen gehalten, Verletzungsgefahr.

8. Haltung:

Es werden nur sozialverträgliche und gesunde Hunde- Katzen in Gruppen gehalten, es besteht keinen Anspruch auf eine bestimmte Unterbringung. Sehr alte, schwache, verletzte, Hunde oder Katzen die Medikamente erhalten, nicht sozialverträgliche/ aggressive Hunde/ Katzen ohne Impfpass oder gültige Impfungen sowie läufige Hündinnen werden von uns ausschließlich in Einzelhaltungen gehalten.

Die Gruppenhaltung erfolgt stets auf das Risiko des Tiereigentümers, Verletzungen oder Erkrankungen können trotz sorgfältiger Planung und Pflege niemals ganz von der Tierpension Bonabé ausgeschlossen werden.

Die Tierpension Bonabé verpflichtet sich, eine gute Pflege, ausreichende Fütterung sowie sorgfältige und tiergerechte Behandlung des Ferientieres zu sichern.

9. Maßnahmen:

Der Besitzer des Hundes oder der Katze ist verpflichtet, die Tierpension Bonabé in Kenntnis zu setzten über eventuelle negative Eigenschaften wie Aggressivität oder Ängstlichkeit. Geschieht dies nicht, ist die Tierpension Bonabé von der Haftung befreit und Schäden an Dritten oder fremden Tieren gehen zu Lasten des Tierhalters. Die Tierpension Bonabé ist befugt, kostenpflichtige Maßnahmen zu treffen, die dem Wohl des Tieres dient.

Erkrankt oder erleidet ein Tier eine Verletzung, so ist die Tierpension Bonabé ermächtigt, einen Tierarzt bei zu ziehen. Sollte eine tierärztliche Behandlung für notwendig erachtet werden, so sind alle damit verbundenen Kosten vom Besitzer des Tieres zu tragen. Der Transport zum und vom Tierarzt wird dem Tiereigentümer nach Km und Aufwand berechnet.

Bei schwereren Erkrankungen oder großem Pflegeaufwand des Tieres, wird das Tier auf Kosten des Besitzers in eine Tierklinik überstellt. Der Aufwand wird dem Besitzer berechnet. Stirbt ein Tier, wird es einem qualifizierten Tierarzt übergeben. Die Abholung und Bestattung des Tieres erfolgt durch den Eigentümer, welcher auch die Kosten trägt.

Sollte sich das Tier während des Aufenthaltes verletzen, verloren gehen oder ableben, so werden vom Besitzer des Tieres keine Ansprüche gestellt (ausgenommen Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit).

10. Mitgebrachte Gegenstände:

Für mitgebrachte Gegenstände - Körbe, Leinen, Halsbänder, Spielzeug, Decken, Schüsseln etc., wird keine Haftung von der Tierpension Bonabé übernommen.